- WIR SIND DAS VOLK!

Thomas Kellner WIR SIND DAS VOLK!

Neue deutsche Grenze – eine Annäherung in Bildern

20 Jahre Deutsche Einheit und die Mauer ist weg.
1989 riefen die Menschen bei den Montagsdemonstrationen in Leipzig und später in der ganzen DDR "Wir sind das Volk!“. Die friedliche Protestbewegung führte zum Fall der Mauer und zur Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten.
Thomas Kellner reiste 1996 entlang der neudeutschen Grenze einmal um die gesamte neue Bundesrepublik. Polaroids von der Grenze, was heute Deutschland ist, werden kombiniert mit Zitaten aus Zeitungen, Romanen und seinem Tagebuch zu einer Erinnerungsreise in die Entstehungsgeschichte des Mauerfalls.
„Mitten in Deutschland zu leben, und zwar nicht in der geographischen Mitte, sondern inmitten der neuen Grenzen, inmitten eines neuen Volumens, hieß die Einheit an Hand eines neuen Grenzverlaufes zu dokumentieren, eine neue Position zu beziehen, in einem Verfahren des sogenannten „mappings“ den Grenzverlauf der vereinten Teile zu visualisieren und dem Ausruf „Wir sind das Volk!“ eine gesamtdeutsche Dimension zu verleihen.“
(Auszug, Thomas Kellner)

„Wir sind das Volk!“ zeichnet die deutsche Grenze und somit die Kontur Deutschlands
punktuell nach und führt dem Betrachter im selben Atemzug die vielen Facetten und möglicherweise auch unbekannten Orte am Rand der Republik vor Augen.
Gleichzeitig ermöglichen Textfragmente und Zitate, welche jedem Bild der Serie zur Seite gestellt wurden, dem Betrachter eine Reise in die eigene Erfahrungswelt anzutreten.
(Auszug, Dirk Müller)

24,90
inkl. 7% MwSt.
FotografThomas Kellner
Format21 x 21 cm
Umfang56 Seiten, Hardcover, gebunden
ISBN978-3-942831-66-6
Erscheinung30.01.2013