- 25/7

Carolin Saage 25/7

Whoever can remember, was not there

Fotografieren ist vermutlich das einzige, was in der Bar 25 strikt verboten war. Und das aus gutem Grund. Hinter der schmucklosen Mauer einer brachliegenden Baunische am Spreeufer versammelte sich Saison um Saison ein buntes Völkchen, deren Verkleidungen und Bemalungen nicht Ausdruck von Style oder Coolness waren, sondern Zeichen von Freiheit und Verletzlichkeit. Diese dünnhäutigen Blumen der Nacht zu schützen war oberstes Gebot. Denn auf dem riesigen Natur-Gelände der Bar 25 ging es um nichts weniger als den magischen Moment. Die heilige 25ste Stunde, wenn scheue Herzen aus aller Welt aus ihren Verstecken kommen, sich öffnen und eins werden miteinander.

Dass Carolin Saage als Einzige von Anfang an dazu auserwählt wurde, dieses haltlose Treiben fotografisch festzuhalten, ist kein Zufall, sondern typisch für die schlafwandlerische Sicherheit und das Feingefühl der Bar. Volle sieben Jahre begleitete sie das tägliche, nächtliche Abheben des Narrenschiffs. Ein Seiltanz auf dem schmalen Grad zwischen Inszenierung und Dokumentation, der zum einen Klarheit erforderte. Aber auch uneingeschränkte Liebe für dieses Volk. Damit nichts kippt, die scheuen Geschöpfe im Flow bleiben, im Konfettiregen, im Schaumgewitter, im Plastikpferderennen, im Wasser, im Schlamm, im Schlaf und immer zeitlos schön. Zerbrechliche Situationen, so flüchtig wie der morgendliche Dunst über dem Fluss und gerade deshalb so groß.

25/7 ist, wie die Bar selbst, ein kleines Wunder: atemberaubende Natur-Aufnahmen eines geheimen Stammes, der das Loslassen feiert. Bewusst nichts festhält. Denn wer sich erinnern kann, war nicht dabei. Gut, dass Saage das Vertrauen aller hatte. Und ihr liebes, tolles Auge.

39,90
inkl. 7% MwSt.
FotografCarolin Saage
EditorNadine Barth
Art-DirectionOliver Seltmann
Auflage1. Auflage
Format23 x 29 cm
Umfang208 Seiten, Softcover, 200 Abbildungen
ISBN978-3-942831-71-0
Erscheinung01.08.2013