Harris Fogel - Black & White

Thomas Kellner Black & White

1997- 2005

„Tanzende Architektur. Gebäude, die sich zerlegen, wiederverbinden unterteilt durch Rahmen, verdreht in unvernünftige Formen, wieder zusammengesetzt in ein wieder anderes Gitternetz und dann ausgedruckt mit mehr als einem Hinweis auf den Kubismus, der Versuch, etwas Dreidimensionales auf eine zweidimensionale Ebene zu verflachen. So erleben wir in der Tat, wie es Thomas Kellner sogar in seinen frühen Werken gelang, den Raum zu zerlegen.“ -Harris Fogel
 
Über den Künstler:
Thomas Kellners Werke sind vor allem für ein intensives Zusammenspiel von Licht und Farbe bekannt, seine Werke in schwarz- weiß spiegeln jedoch die Anfänge in seiner Karriere wieder. Seine Schwarzweißfotografie, verweist nicht nur auf seinen Ursprung als Künstler, sondern auch auf den Ursprung der Fotografie selbst. Bei diesen konzentriert sich Kellner auf die Struktur, da das Verhältnis von Gegenstand und Bildform stets im Zentrum seiner Betrachtung steht.

1997 fand der Künstler zu seiner multiperspektivischen, dekonstruktivistischen und einzigartigen Bildsprache: sein zusammengesetztes Bild entweder als Mehrfachbelichtung auf einem Negativ (1993-1998) oder als sequenzielle Montage auf einem Kontaktbogen des Roll- und 35mm Films. 

39,90
inkl. 7% MwSt.
HerausgeberThomas Kellner
AutorHarris Fogel
FotografThomas Kellner
Format30,5 × 24,5 cm
Umfang104 Seiten, 55 Abbildungen, Hardcover, Halbleinen
SpracheEnglisch, Deutsch
ISBN978-3-944721-77-4
Erscheinung01.03.2016

Weitere Artikel aus der Serie »Thomas Kellner«

Mexiko Dancing Walls FarbWelt 135-36 11-LOCH-ARBEITEN WIR SIND VON IDEALBILDERN UMGEBEN Tango Metropolis