Jan Meyer - Peintures

Jan Meyer Peintures

Jan Meyer

Mit dieser Monographie über Jan Meyer möchten seine Söhne Julian und Igor diesem großen Künstler ein Denkmal setzen. Groß ist er nicht nur zu nennen wegen seines Talents (er hat in sehr jungem Alter den Prix de Rome verliehen bekommen), sondern auch wegen seines sehr eigenen und authentischen Stils, der als Lyrische Abstraktion bekannt wurde; der Maler rückte seinen Leinwänden mit enormen Messern und Pinseln zuleibe, die dicke Reliefspuren hinterließen. Deswegen sind seine Gemälde voller Ausdruck, Farbe und Bewegung.

Jan und Mechtilt - seine Ehefrau und die Mutter von Julian und Igor - haben sich in der Amsterdamer Kunstakademie kennengelernt. Nach einem kurzen Jahr in Rom zogen sie in den Norden von Paris. Die Künstlerfamilie lebte alles andere als traditionell. Julian und Igor sind nicht wie die meisten Kinder im Sandkasten aufgewachsen, sondern auf den Schößen von Picasso und Romain Gary. Die Wohnung hing voll afrikanischer Kunst, die die Jungen auch als Spielzeug benutzten. In Hintergrung lief Musik von Leonard Cohen. Und das ist genau der Geist, den Julian und Igor mitbekommen haben: beide arbeiten heute in der Kunst und umgeben sich, so wie ihren Eltern, mit Künstlern und Schriftstellern. „Unsere Eltern haben uns dafür den Blick gegeben“, so Julian.

49,00
inkl. 7% MwSt.
AutorJan Meyer
Format24 x 29,5 cm
Umfang212 Seiten, Hardcover, hochwertige Veredelung, Fadenheftung, 215 Abbildungen
ISBN978-3-942831-18-5
Erscheinung01.09.2011