Marc Schuhmann & Joern Toellner  - The Berlin Fashionweek Photodiary™ #3

Marc Schuhmann & Joern Toellner The Berlin Fashionweek Photodiary™ #3

Intime Blicke hinter die Kulissen der Berliner Modewoche

Handgeschrieben, hinskizziert und hingeschaut:
The Berlin Fashionweek Photodiary™ gewährt Blicke hinter die Kulissen
der Berliner Modewoche – ungeschönt, lebensecht und analog photographiert.

28 Designer sind in dem Buch vertreten. Unter anderem sehen wir Iris van Herpen, Perret Schaad. Marcel Ostertag, Patrick Mohr und Vladimir Karaleev aus einer neuen Perspektive – und erhaschen sogar einen Blick in das sonst äußerst streng gehütete Atelier von Lala Berlin während der Vorbereitung der Schauen. Ein Schwerpunkt liegt auch auf österreichischem Modedesign.

Ungeschminkte Models, erwartungsvolles Publikum, Klaus Wowereit beim Scherzen
mit Marc Jacobs, wunderschöne Frauen auf dem Laufsteg, aber auch
zurückgelassener Müll im Foyer oder konsumkritische Graffiti auf dem Weg
zur Show: Sieben Photographen schenken uns in diesem Buch subjektive Momentaufnahmen der Berlin Fashionweek im Juni 2011– und damit das
Gefühl, selbst dagewesen zu sein.

Seit 2009 dokumentieren der Photograph Marc Schuhmann und der Art Director Joern Toellner die Berliner Modewoche auf spezielle Art: Statt steriler Bilder
schicker Schauen zeigt The Berlin Fashionweek Photodiary™ Szenen aus den Backstagebereichen und Ateliers, von Fittings und Castings, mal unscharf, mal
aus schräger Perspektive – aber immer echt, nah an den Menschen und mit
dem Blick für das Besondere. „Es gibt genug perfekt inszenierte Bilder von Modeschauen. Mich interessieren aber kleine, besondere Momente – zum
Beispiel der Ausdruck in den Augen eines Models, kurz bevor es den Laufsteg
betritt“, so Marc Schuhmann.

Nach dem großen Erfolg der vorigen Ausgaben treibt The Berlin Fashionweek Photodiary™#3 das subjektive Tagebuchkonzept noch weiter, wird noch persönlicher: Alle begleitenden Texte sind handschriftlich verfasst – spontane Notizen von Journalisten aus den Schauen ebenso wie Beiträge der Designer. Und der renommierte Illustrator Henrik Abrahams, der während der Fashionweek unter anderem für die deutsche Vogue zeichnete, gewährt Blicke in sein Skizzenbuch.

Auch diesmal arbeiteten alle Photographen nur mit kleinen analogen Sucherkameras. „Gute Bilder entstehen nicht durch teure Objektive“, so die beiden Herausgeber. Auch auf Bildbearbeitung wurde verzichtet: So authentisch wie möglich soll alles sein – mehr Zeitdokument als Modebuch. Marc Schuhmann und Joern Toellner wollen in diesem Sinne bewusst etwas Bleibendes – und damit Wertvolles – schaffen. Das zeigt sich auch in der Verarbeitung: Jede der von Joern Toellner gestalteten Ausgaben wird hochwertig gedruckt, fadengeheftet und in Velours gebunden.

35,00
inkl. 7% MwSt.
AutorMarc Schuhmann & Joern Toellner
Auflagestreng limitiert auf 400 Exemplare
Format14 x 19 cm
Umfang224 Seiten, Hardcover in schwarzem Velours, Fadenheftung, 138 Photographien in Schwarzweiß und Farbe, Begleittexte in deutscher, englischer, französischer und russischer Sprache
ISBN978-3-942831-25-3
Erscheinung19.10.2011

Weitere Artikel aus der Serie »Photodiary«

The Berlin Fashionweek Photodiary™ #2