Frida Feld - Leukämie

Frida Feld Leukämie

Ein poetisches Tagebuch

«MUT tut gut, ZUVERSICHT auch, HUMOR erst recht!»

Mit dieser Grundhaltung und auf der Basis vielfältigen Wissens sowie reicher Lebens erfahrungschrieb die Autorin ihre Texte während einer akuten Leukämie-Erkrankung.

Ernsthaft, verstörend, provokant und besinnlich, unterhaltsam, witzig und zugleich hilfreich für Kranke, Angehörige, Fachleute wie Ärzte, Therapeuten, Seelsorger und Interessierte.
______

Über die Autorin.
Karin Frida Zumfelde – Frida Feld – lebt und arbeitet in Herdecke an der Ruhr.
Geboren 1950 in Ochsenfurt als erstes Kind einer unterfränkischen Mutter und eines sudetendeutschen Flüchtlingsvaters. Aufgewachsen in einem kleinen Bauerndorf am Main. Besuch des Musischen Gymnasiums in Würzburg, mit Kunst und Musik als zusätzlichen Abiturfächern und Erlernen zweier (Pflicht-)Instrumente. Lehramtsstudium in Germanistik, Altphilologie, Geschichte und Spanisch in Würzburg. Unterbrechung eines intensiven Quartett- und Orchesterspiels durch einen Studienaufenthalt in Spanien. Nach der Referendarzeit in Düsseldorf langjährig als Lehrerin für Deutsch und Latein am Gymnasium tätig, «nebenbei» intensives Familienleben mit zwei Töchtern und einem Sohn. Ergänzend zur psychologischen Beratung an der Schule und einer Referententätigkeit in der Erwachsenenbildung Aufbau einer Praxis für Gestalt-/ Familientherapie, Supervision und Mediation
in Nebentätigkeit.

12,90
inkl. 7% MwSt.
HerausgeberAlfred Bludschun
AutorFrida Feld
Format12 x 15
Umfang148 Seiten, gesammelte Gedichte
ISBN978-3-942831-55-0
Erscheinung02.11.2012